Der Kauf eines Tonbandgerätes erleichterte viele Dinge. Robert Poth konnte endlich in seinem geliebten Barmer Platt reden und gleichzeitig Stimmungen und Gefühle in der Artikulierung seiner Sätze vermitteln, die im Geschriebenen schlecht zur Geltung kamen.

Leider machte ihm sein Andenken aus russischer Gefangenschaft, das Asthma, immer mehr zu schaffen - eine von mir vermutete Tonstörung, die ich einem vor 40 Jahren besprochenen Tonband zubilligte, aber technisch unbedingt beseitigen wollte, entpuppte sich als das typische Keuchen eines ausatmenden Asthmatikers - und vermasselte ihm, in Verbindung mit Erstickungsanfällen, manche Aufnahme.

Die paar erhalten gebliebenen Hörproben klicken Sie bitte an.
Interview mit Sascha Keith (ca 1963) Der WDR hat meine Anfrage ignoriert- so klingt die vorläufige Version!
Radiointerview mit Herrn Jahnke 1967- Der WDR hat meine Anfrage ignoriert- so klingt die vorläufige Version!
Benjamino Gigli mit Müllmuseumsbesucherbegrüßung
Müllmuseumsbesucherbegrüßung ( in Barmer Platt und gereimt)
'Generationen' aus 'Robertchen schreibt'
'Mutti hat den Führerschein' aus 'Robertchen schreibt'
Die Legende von der Tütersburg
Der Herr Pastor
Die Lebensleiter
Der Spatzentraum
Spatzengeschichte I
Spatzengeschichte II